Kathi Strommer
Die gebürtige Kilberin studierte in Wien Musikwissenschaft und Publizistik.

Seit der Saison 2015/2016 ist sie Oberspielleiterin der Wiener Staatsoper, wo sie schon seit 2005 als Regieassistentin und Spielleiterin tätig ist und im Repertoire mehr als 30 verschiedene Opern betreut.

Neben den vielen von ihr geleiteten Wiederaufnahmen im In- und Ausland assistiert sie immer wieder Regisseuren wie Otto Schenk, Marco A. Marelli, Daniele Abbado, Laurent Pelly, Julian Pölsler.
Sie arbeitet regelmäßig mit den wichtigsten Sängern unserer Zeit zusammen (u.a. José Cura, Rolando Villazon, Roberto Alagna, Anna Netrebko, Elina Garanca, Krassimira Stoyanova, Angelika Kirchschlager, Nina Stemme)
Zudem unterrichtet sie Szenisches Gestalten an der Opernschule der Wiener Staatsoper und ist so für die Auftritte der Kinder in den diversen Aufführungen verantwortlich.

Andere Engagements führten sie neben diversen Festivals in Österreich auch ins Ausland, wo sie bisher in Japan, Deutschland, Finnland sowie in der Schweiz Erfahrung sammelte.

Zu ihren eigenen Regiearbeiten zählen - neben dem „Vogelhändler“ und der „My Fair Lady“ beim musiktheaterfrühling Kilb – eine „Fledermaus“, ein “Fidelio“ (Festspielhaus St. Pölten) und die Kinderoper „Little Sweep“ sowie das Musical „Weihnachten fällt aus“ (beides Wiener Staatsoper).

Gemeinsam mit Bernhard Thain ist sie Gründerin und künstlerische Leiterin des musiktheaterfrühling Kilb.